Der Plattformlift – die Aufzugslösung mit der maximalen Flexibilität

PlattformliftWenn Sie über den Einbau eines Treppenlifts nachdenken, stehen drei verschiedene Aufzugstypen zur Wahl: der Sitzlift, der Hublift und der Plattformlift. Der Sitzlift gilt als klassischer Treppenlift, eignet sich aber nur für Personen, die selbstständig gehen und auf dem Sessel des Lifts Platz nehmen können. Für alle anderen Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit kommt nur ein Hub- oder Plattformlift in Frage. Ein Hublift ist preisgünstiger als ein Plattformlift, kann allerdings auch nur Höhenunterschiede von maximal 1,40 Meter bewältigen und bewegt sich ausschließlich in vertikaler Richtung. Wenn Sie einen Lift benötigen, mit dem Sie im Rollstuhl sitzend oder auf einen Rollator gestützt, eine Treppe überwinden möchten, ist jedoch ein Plattformlieft die ideale Lösung.

So funktioniert ein Plattformlift

Der Plattformlift eignet sich sowohl für gerade als auch für kurvige Treppenverläufe im Außen- oder Innenbereich. Er wird auf einer Schiene montiert, die man zuvor auf den Stufen und dem Boden verankert. Voraussetzung für den Einbau eines Plattformlifts ist ausreichend Platz am Fuß und am Ende der Treppe. Hier muss jeweils eine Fläche von mindestens 90 mal 120 Zentimetern zur Verfügung stehen. Genauso muss die Breite der Treppe auch an den Kurven den Einbau eines Plattformlifts zulassen.

Auffahrrampe und Sicherheitswände inklusive

Dieser Lifttyp besteht aus einer Plattform, an der eine Auffahrrampe sowie Sicherheitswände befestigt sind. Zum Befahren klappen Sie über einen elektrisch gesteuerten Mechanismus die Rampe nach unten und können dann komfortabel mit dem Rollstuhl oder dem Rollator auf die Plattform gelangen. Bevor sich der Plattformlift in Bewegung setzt, fahren die Sicherheitswände hoch.

Bedienung und Zusatzverwendung

Die Bedienung des Lifts nehmen Sie entweder mit einem am Gestell angebrachten Schalter oder mit einer Fernbedienung vor. Übrigens besitzen Plattformlifte in aller Regel zusätzlichen einen Klappsitz, so dass sie sich ohne weiteres auch als Sitzlifte nutzen lassen. Aus diesem Grund kann es eine gute Entscheidung sein, einen Plattformlift einzubauen, um ihn zunächst als Sitzlift zu nutzen. Bedenken Sie, dass Sie und Ihr Partner in weiter fortgeschrittenem Lebensalter auch innerhalb der Wohnung eventuell auf einen Rollator oder Rollstuhl angewiesen sein könnten.

Treppenlift Anbieter direkt vergleichen

A wordpress theme from BWThemes